Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Leistungsdiagnostik

Bei der Leistungsdiagnostik mittels Spiroergometrie werden die Atemgase (Sauerstoff-Einatmung und Kohlendioxid-Abatmung) bei einem Belastungstest auf dem Fahrradergometer oder dem Laufband ermittelt. So  kann die derzeitige körperliche Leistungsfähigkeit ermittelt werden und es lassen sich präzise Empfehlungen für ein effektives und sicheres Training berechnen.

Leistungstests sind nicht nur im Spitzensport fest etabliert. Gerade auch Freizeit- und Gesundheitssportler profitieren davon, genaue Messwerte aus dem Labor im Training einzusetzen, anstelle pauschaler Faustformeln. Gerade für Sportler, die noch keine große Trainingserfahrung haben, empfiehlt sich das regelmäßige Durchführen einer Leistungsdiagnostik.

Die gewonnen Informationen aus einer Leistungsdiagnostik ermöglichen:

  • Ihre optimalen Trainings- und Leistungsbereiche zu bestimmen
  • Ihre Trainingspläne und Trainingsmethoden optimal an den Leistungsfortschritt anzupassen
  • Ihre Trainingseffektivität zu steigern
  • Ihre individuellen Leistungspotentiale auszuschöpfen
  • Über- und Unterforderung im Training zu vermeiden
  • Fehler vermeiden, die Ihren Stoffwechsel stören und Ihren Ernährungszustand verschlechtern
  • Relevante und alltagstaugliche Schlussfolgerungen für eine bewusste und gesunde Bewegungsgestaltung (auch in der Therapie; z.B. Diabetiker, starkes Übergewicht)
  • Auf den Punkt topfit sein, wenn Sie einen Wettkampf bestreiten: Marathon, Triathlon, Radsport etc.
  • Verletzungen und Verschleißerscheinungen vorzubeugen